Bailer-CNC - Werkzeugbauunternehmen
Wenn du etwas so machst, wie Du es seit 10 Jahren gemacht hast, dann sind die Chancen groß, dass Du es besser machen kannst!

UNSERE ERFOLGSGESCHICHTE

Mit einer Drehmaschine, einer Bügelsäge und einer Bohrmaschine fing 1980 alles an: Ottmar Bailer war Meister bei einem Werkzeughersteller und ärgerte sich, dass einige für die Produktion notwendigen Teile nur unzuverlässig geliefert wurden. Also schlug er seinem Betriebsleiter vor, sie nach Feierabend selbst herzustellen. Dafür richtete er sich in seinem Wohnhaus einen kleinen Zerspanungsbetrieb ein, in dem er nach der Arbeit und am Wochenende als Jungunternehmer die begehrten Teile herstellte - bald schon mit seinem ersten Mitarbeiter. Das Geschäft nahm dermaßen Fahrt auf, dass Ottmar Bailer und seine Frau Ursula Bailer, zwie Jahre später eine vierhundert Quadratmeter große Produktionsstätte bauen ließen. Ein Jahr später kündigte er seine Meisterstelle und Ursula Bailer übernahm den kaufmännischen Bereich des jungen Unternehmens. Kurz darauf kauften sie ihre erste CNC-(Comupterized Numerical Control) Werkzeugmaschine - die erste weit und breit.

 

1993, die Firma war um Gebäude für Büros und Messmaschinen sowei einer Sägerrei gewachsen, waren bereits zwanzig Mitarbeiter beschäftigt. 1995 wurde das Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001 eingeführt, 2003 das Umweltmanagementsystem nach DIN EN ISO 14001.

 

1997 eröffnete Bailer eine Filliale in Albstadt-Onstmettingen und übernahm die Produktionsmaschinen der dort ehemals ansässigen Firma Haigis, ein Tochterunternehmen des Großkunden Bizerba. Gleichzeitig wurde als Mitgesellschafter die Firma Haigis Gewichtefertigung gegründet. 2003 erfolgte die Rechtsformänderung in BAILER - CNC GmbH & Co. KG.

 

Verstärkung für die Betriebsführung wuchs inzwischen in der eigenen Familie heran. Sohn Alexander Bailer lernte Zerspanungsmechankier, erwarb den Meisterbrief, bildete sich zum Betreibswirt weiter und verstärkte 2006 die Geschaftsleitung. Tochter Sibylle Bailer, ausgebildete Betriebswirtin des Handwerks, gehört seit 2010 ebenfalls zur Geschäftsleitung.

 

Mit den Aufträgen wuchs auch der Bedarf an Produktiondflächen immer weiter. Darum wurde 2007 ein dreitausend Qaudratmeter großes Gebäude in Burladingen umgebaut. In ihm arbeiten heute sechzig Mitarbeiter und vier Auszubildende.

 

Referenzen

Wipotec